H

Hochzeiten bestehen aus … Überraschungen

Die Trauung seit Monaten fixiert, die Timeline im Halbstundentakt geplant, alle Gäste wissen darüber Bescheid, wann wo was passiert, die Dienstleister stehen bereit – was soll also groß schiefgehen? Eine Hochzeit ist ein ganz besonderer Tag: Der Beginn von etwas Neuem. Verständlich, dass die meisten Paare akribisch planen, wie sie diesen Tag feiern möchten. Man ist für alle Eventualitäten gerüstet, weiß um den Ablauf genauestens Bescheid. Schließlich soll es keine “bösen” Überraschungen geben.

Überraschungen machen den Tag lebendig

Wir sind da ganz bei unseren Paaren – eine gute Planung ist sehr sinnvoll, damit der Tag so wird, wie man es sich wünscht. Aber eines könnt ihr uns glauben: Es kommt dann der Moment, wo man es laufen lassen kann. Wo man das Heft aus der Hand legen und einfach genießen kann, was passiert. Denn: Böse Überraschungen gibt es nicht. Alles, was an eurem großen Tag passiert, ist wunderbar. Und zwar ganz gleich, ob es sich um Aktionen handelt, die eure Gäste geplant haben, oder um einen Klassiker wie das Auto, das genau am Hochzeitsmorgen streikt. Es könnte auch die Torte sein, die dann doch anders ausgefallen ist als bestellt. Oder so Schönes wie die Gratulationen der gesamten Belegschaft des Buchladens, in dem du dein Brautpaarshooting machst. 😉

Solche Kleinigkeiten kommen vor und wir alle haben zwei Möglichkeiten, darauf zu reagieren: Entweder gestresst, weil unser schöner Plan nicht zu 100 % aufgeht, oder gelassen, weil jede Situation lösbar ist. Am besten mit einem Lächeln auf den Lippen. Und vor allem denk dran: Alles, was geschieht, ist wunderbar. Und auch wenn ihr es nicht glauben mögt: Kaffee auf dem Hemd des Bräutigams oder eine übereifrige Tante, die den Zeitplan sprengt, klingen zwar nicht so prickelnd, liefern aber tolle Geschichten für später. Versprochen 😉

Brautpaarshooting in der Buchhandlung Plautz, Gleisdorf, Steiermark
schließen
Nach oben